} ?>

Beine

Beine als Fetisch – wenn dich stramme Schenkel und Waden anturnen

Viele wissen vielleicht gar nicht, dass sie einen Fetisch für Beine haben. Aber schon alleine der Anblick von nackten Waden löst in ihnen eine Erregung aus, die sie sich nicht erklären können. Sie stellen sich augenblicklich vor, wie ihre Hände über die glatten Beine streifen. Vom Arschansatz bis zu den Füßen erregt sie jeder Zentimeter eines wunderschönen Beins. Ob nackt oder in verführerischen Nylons gehüllt – dieser Fetisch präsentiert pure Ästhetik. Gerade im Sommer fällt es vielen Männern schwer, dieses Geheimnis für sich zu behalten. Denn sobald die Temperaturen steigen, werden die Röcke kürzer und die Stadt ist voller sexy Beine, die diesen Fetisch in einem erwecken können.

 

Es gibt zahlreiche Accessoires, mit denen stramme Schenkel auf hocherotische Weise betont werden können. Wer auf sanften Stoff steht, muss spätestens beim Anblick von engen Strapsen die Beichte ablegen und zugeben, dass er einen Beinfetisch hegt. Eine Vorliebe, die jederzeit eine extreme Erregung hervorrufen – und so gut wie überall ausgelebt werden kann. Es gibt aber auch viele Frauen, die dieses erotische Geheimnis der Männerwelt kennen und ihre Beine absichtlich betonen. Durch das Tragen von eleganten High-Heels kann dieser Fetisch sogar noch viel ausgeprägter werden.


Brisusa 01

Wir lagen mit unserer 36 Fuß Bavaria Yacht in einem gut geschützten Bucht in der Nähe von Sukosan in Kroatien, neben uns lagen bestimmt noch so an die fünf, sechs andere Boote. Wir, das waren zwei Pärchen und drei Singlejungs, ich gehörte zu letzteren. Bereits zum vierten Mal segelten wir gemeinsam, aber dieses Mal war das erste Mal, wo ich[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Die „Pan paniscus-Epidemie“

Keine Anzeichen deuteten auf das Kommende hin. Völlig unerwartet überrollte die „Seuche“ unser Land. Etwas Vergleichbares hatte es bislang noch nirgends gegeben. Die Übertragungsrate der hoch ansteckenden Krankheit war enorm, kaum jemand war dagegen gefeit. Der Hauptverbreitungsweg war wie bei einer Grippe die Tröpfcheninfektion. Anfällige Personen konnten sich aber auch durch Hautkontakt — selbst noch mit Gegenständen die ein Infizierter[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Engel müsste man sein 03

Kapitel 3 — Lena Eine enge Jeans und einfache Sneaker komplettieren mein Outfit. Ich poltere die Treppe herunter, nehme meinen Autoschlüssel vom Schlüsselbrett und trete hinaus in die Sonne. Es ist für einen Septembertag sehr warm und ich genieße kurz das Kribbeln der Sonne auf meinem Gesicht. Ich steige in meinen Wagen und spiele mit dem Gedanken, das Dach zu[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Engel müsste man sein 01

Mein Name ist Anna Bergmann. Zur Zeit der Geschichte bin ich 18 Jahre alt und bin gerade dabei mein Abitur zu machen. Ich habe einen zwölfjährigen Bruder namens Christian und unsere Eltern heißen Ralf und Sabine. Mein Vater ist Chef einer großen Baufirma und immer viel unterwegs. Früher war er oft wochenlang weg. Ma ist Schriftstellerin, auch wenn das nach[...]

Sexgeschichte weiterlesen!


Basel-Hamburg Erster Klasse Teil 02

Gudruns und Marias heftige Orgasmen waren abgeklungen und Martina hatte sich den Riesendildo gerade eingeführt und begonnen, ihn in gleichmäßigen Stößen so tief wie möglich in ihren Unterleib hineinzupressen, als vor der Abteiltür Stimmen laut wurden. Gudrun richtete schnell ihr Kleid. „He“, rief sie, „Fahrkartenkontrolle!“ Maria zog ebenfalls ihren Rock herunter und setzte sich aufrecht hin. Martina konnte gerade noch[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Basel-Hamburg Erster Klasse Teil 01

Hamburg-Basel erster Klasse Martina, Escort-Modell aus Italien, und ihre französische Freundin und Kollegin Maria, waren von ihrer gemeinsamen Schulfreundin Tamara eingeladen worden, sie in ihrer neuen Villa am Stadtrand von Hamburg zu besuchen. Sie hatten Tamara seit Jahren nicht mehr gesehen, und auch für Martina und Maria wäre es das erste Mal seit einem halben Jahr, daß sie wieder mal[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Der Ring

„Sind Sie sicher, daß Sie das so möchten?“ Ich war alles andere als sicher, antworte aber in einem für mich selber überraschend entschlossenen Ton: „Absolut sicher!“ „Gut, dann tut es jetzt kurz weh…“ — KAPITEL I Etwa zwei Wochen vorher hatte ich meine Entscheidung getroffen — auf eine zugegebenermaßen ziemlich merkwürdige Art: Es war in der Umkleidekabine nach dem Training,[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Der Pornokanal

Katja und Vanessa verabschiedeten Katjas Eltern und winkten ihnen hinterher. Als das Auto um die Ecke gebogen war kehrten sie ins Haus zurück und schlugen die Tür hinter sich zu. „Sturmfreie Bude!“, rief Vanessa und klatschte mit ihrer Besten Freundin ab. Katjas Eltern würden das Wochenende an der Mosel verbringen, wo ein tolles Weinfest stattfinden sollte. Katja nahm an, dass[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Glück gehabt

Dämmerung legte sich über Haithabu, den Wikingerhandelsplatz an der Ostsee. Die achtzehnjährige Hilde lief so schnell sie konnte. Erstens war sie spät dran, da sie ihren Dienst bei ihrem Onkel antreten musste, Ole dem Schankwirt. Zweitens befand sie sich in einer üblen Gegend, in der die wenigen Leute, die sich auf der Strasse aufhielten, ihre Hände ganz nah am Gürtel[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Geschichten aus einer anderen Welt

Teil 1: Leyla Der Weg von Runhagen aus war bisher recht gut verlaufen. Wenn er sein Tempo halten konnte, würde er in zwei bis drei Tagen in Anwelden ankommen, früher als er erwartet hatte. Nicht das er eine dringende Notwendigkeit hatte an einem bestimmten Ort anzukommen, er nahm Gelegenheitsaufträge an, hier und dort, aber es war immer schön, mal wieder[...]

Sexgeschichte weiterlesen!