} ?>

benutzt

Benutzt werden – das Gefühl der Unterordnung

Kannst du dir vorstellen, schlichtweg für Sex benutzt zu werden? Es gibt Menschen, bei denen handelt es sich dabei sogar um einen Fetisch und sie lieben dieses Gefühl. Frauen, die ihr Selbstwertgefühl aus der Anzahl ihrer Sexpartner ziehen, lassen sich oft für ein Abenteuer benutzen und dann wieder von der Bettkante stoßen. Dabei genießen sie den Moment, in dem sie anscheinend alles sind, was der Mann braucht. Sie wissen, dass sie bloß benutzt werden und lassen es dennoch zu. Das Resultat: Sie fühlen sich am nächsten Morgen schlecht und sind von sich selbst angewidert. Es gibt auch diejenigen, die ein dunkles Geheimnis haben und für die dieses Empfinden eine Art Fetisch darstellt.

Besonders beim BDSM und anderen bizarren Praktiken gehören immer zwei dazu. Einmal die Person, die ihre dominanten und sadistischen Fantasien auslebt und ein Gegenüber, dass zum Ausleben schamlos benutzt wird. Hierbei handelt es sich aber nicht nur um Frauen, die sich unterordnen und ausnutzen lassen. Auch zahlreiche Männer haben eine Schwäche dafür, von einer Frau für ihre Befriedigung benutzt zu werden. Von Lecksklaven bis zum Putzdienern ist hier die Palette an Möglichkeiten breit gefächert und erlaubt viel Spielraum für Sessions. Oder Männer sind stolz darauf, von einer Frau für Sex benutzt worden zu sein. Während Frauen bei einer Beichte mit gesenktem Haupt gestehen, dass sie sich gerne benutzen lassen, prahlen die Männer damit, nur ein Spielzeug für eine Nacht gewesen zu sein.


Sommerschule mit Maria

Nachdem ich mit Maria so intensive und vielfältige neue Erfahrungen bei meiner „Entjungferung“ gemacht hatte, träumte ich in den folgenden Wochen davon, dies zu wiederholen und meinen sexuellen Horizont im Bereich Transsexualität noch mehr zu erweitern. Ich hatte Blut geleckt. Dazu wollte ich diesmal nicht nur eine Nacht sondern längere Zeit mit ihr oder einer anderen Transsexuellen verbringen. Zuerst Maria[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Arnée

Schwungvoll wurde die Doppeltür aufgestoßen. Hart prallte das Holz gegen den Stein und echote unangenehm in der großen Halle nach. Ein junger Albenkrieger trat mit hastigen Schritten ein. Sein Lederharnisch knarzte und das Schwert an seinem Gürtel klirrte metallisch. Die Wachen in ihren glänzenden Rüstungen hinderten ihn nicht daran. Die vier Alben, die um einen großen, kreisrunden Tisch standen, sahen[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Das Imperium aus Sex

Für j. oder auch g. Für j. k. Für a. , meine Schwester. Ihr habt mich inspiriert und mein Leben reicher gemacht. Ich kann euch nicht genug danken. *** Wenn Nena eins konnte, dann Männer auf einen Blick einschätzen. Egal, ob es Männer aus dem Big Business oder aus der Schicht der Arbeitslosen waren. Ein Blick von ihr genügte, um[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Das Schluckluder

Wenn das Kopfkino mal wieder anspringt… was wäre wenn… Ich sitze als Polizist in meinem Büro. Es ist wieder einer dieser ruhigen Tage, nichts los. Viele reden vom Sommerloch. Oh man, was würde ich jetzt für ein schönes geiles feuchtes Sommerloch geben, zwischen den Beinen eines richtig schönen versauten Luders. Rasiert? Mhhhh … ja, schön kurz gestutzt, ein kleiner Steg[...]

Sexgeschichte weiterlesen!


Liebeslügen

Emma blinzelte mechanisch und klopfte noch einmal an die Tür. Dahinter regte sich endlich etwas und sie seufzte erleichtert. Das hätte sie heute nicht auch noch ertragen: Zuerst der Anpfiff von ihrem Chef, weil sie den Rasenmäherartikel für das Lokalblatt noch nicht fertig hatte, dann das katastrophale Essen mit ihren Freundin, mit denen sie sich völlig zerstritten hatte und das[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Private Demonstration

Copyright by swriter Aug 2015 * Ramona blickte auf das Schmuckstück an ihrem Handgelenk. Die Ziffern der eleganten Armbanduhr bestärkte ihre Hoffnung, in spätestens zwanzig Minuten zu Hause zu sein, wo sie es sich in der Badewanne mit einem guten Buch und einer Flasche Sekt gemütlich machen wollte. Sie freute sich auf ihren Erotikroman, den sie zur Hälfte durchhatte. Dieser[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Arbeitsleistung ist nicht alles

Dies ist die Fortsetzung zu „Die Arbeitsleistung verbessert“. Auch wenn sich gewisse biologische Akte von selber erklären ist es sicher hilfreich, die ersten beiden Teile zu lesen, um die Motivation mancher Verhaltensweisen zu begreifen. Oder auch nicht, wenn Sie nicht wollen. *************** Nach meinem Erlebnis wartete ich jeden Tag darauf, dass die beste Ehefrau von allen mir eröffnen würde, dass[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Das Kartenhaus 01

DAS KARTENHAUS. Ich wollte immer nur eine Hausfrau und Mutter sein. Doch es kam alles ganz anders. Vor 44 Jahren wurde ich in einem Dorf geboren, das, wenn überhaupt, auf einer Landkarte nur als winziger Punkt markiert ist. Der Ortsname wird schon aus Platzgründen nur abgekürzt verwendet. Der volle Name beansprucht mit 19 Buchstaben einfach zu viel Platz auf einer[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Gruppenzwang

Es war eine ganz alltägliche Situation: Unsere neue Tochterfirma sollte unsere Geschäftsprozesse übernehmen und so wurden meine Kollegin Nina und ich zu einem 2-tägigen Workshop zu dieser Firma geschickt. Wir freuten uns beide darauf, zumal es eine Abwechslung im Alltag war und andererseits war die Firma in einem wunderschönen Tal in den österreichischen Alpen zuhause und der Zeitplan war alles[...]

Sexgeschichte weiterlesen!

Gruppenzwang

Es war eine ganz alltägliche Situation: Unsere neue Tochterfirma sollte unsere Geschäftsprozesse übernehmen und so wurden meine Kollegin Nina und ich zu einem 2-tägigen Workshop zu dieser Firma geschickt. Wir freuten uns beide darauf, zumal es eine Abwechslung im Alltag war und andererseits war die Firma in einem wunderschönen Tal in den österreichischen Alpen zuhause und der Zeitplan war alles[...]

Sexgeschichte weiterlesen!